Slide background

Nutzen Sie jetzt die vollen Steuervorteile einer Immobilie als Kapitalanlage

Slide background

Steuern sparen und in die eigene Zukunft investieren

Slide background

- einfacher als gedacht

Ihr Weg zur eigenen Immobilie

Slide background

Mehr Netto = Mehr Freude

Langfristiger und sicherer Vermögensaufbau durch Sachwerte

Finanzierung durch Steuerfreibetrag

schon ab 100 € pro Monat!

Jetzt informieren

Warum sich die Riester Rente nicht lohnt.

Die Riester-Rente bietet eine staatlich geförderte Möglichkeit, Geld fürs Alter anzusparen und damit privat vorzusorgen. Um die  staatliche Förderung der Riester-Rente zu erhalten, müssen Sparer mindestens vier Prozent Ihres Vorjahreseinkommens einzahlen. Die Nachteile der Riester Rente sind offensichtlich:

- Die Verträge zur Riester-Rente sind nicht flexibel.

- Das angesparte Vermögen ist weder vererbbar noch veräußerbar.

- Zum Rentenbeginn sind nur 30 Prozent des Geldes verfügbar, der Rest wird in eine monatliche lebenslange Rente umgewandelt.

- Die monatliche Rente wird nachgelagert versteuert.

Dazu kommt noch, dass die meisten Riester-Verträge zu wenig Rendite abwerfen,zu hohe Verwaltungskosten beinhalten und an unzählige Bedingungen geknüpft sind.

 

Warum sich die Lebensversicherung nicht lohnt.

Mit dem neuen Reformgesetz zum 1.Januar 2015 verliert die Lebensversicherung weiterhin deutlich an Attraktivität. Nicht nur die Beteiligung an den Überschüssen wird neu geregelt, auch der Garantiezins sinkt erneut. Gab es vorher 1,75% garantiert, so sind es ab 2015 nur noch 1,25 %.Auch wenn die Bundesregierung stets von einer Deflation spricht, entspricht dies nicht den aktuellen Tatsachen.

"Als Inflation bezeichnet man den andauernden Anstieg des allgemeinen Preisniveaus. Waren und Dienstleistungen verteuern sich kontinuierlich. Da man sich im Zeitablauf für einen bestimmten Geldbetrag immer weniger kaufen kann, spricht man von Geldentwertung oder Kaufkraftverlust."

Seit Jahren beschwören die Politiker die Gefahr einer Deflation und reden den Sparern ein, dass eine Inflation dringend nötig sei, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln.Tatsächlich aber sind die Preise in den vergangenen Jahren aber dramatisch gestiegen. Die offizielle Inflations-Statistik wird gezielt manipuliert, denn nur so kann sich der Staat auf Kosten der Steuerzahler und Sparer verschulden. Bei einem Garantiezins von 1,25 % und einer geschätzten Inflation von ca. 2% vernichtet der Sparer mit einer Lebensversicherung jedes Jahr 0,75 % seines eigenen Vermögens.

 

Warum sich die Investition in Sachwerte lohnt.

Im Gegensatz zu Geldwerten besteht bei Sachwerten nicht das Risiko der Entwertung aufgrund einer Inflation, somit sind dies langfristig gesehen sichere Anlagen. Aus Sachanlagen werden zudem Erträge generiert - zum Beispiel Mieteinnahmen und Wertsteigerungen.

Sachwerte sind unabhängig vom Zinsniveau, der EZB und anderen geldpolitischen Entscheidungen. Selbst im Falle einer hohen Inflation oder Währungsreform verlieren Sachwerte ihren Wert nicht. Im Gegensatz zum Geld sind Sachwerte nur begrenzt verfügbar und können nicht einfach so neu gedruckt werden. Deshalb sind Sachwertanlagen immer wertbeständig.

Besonders aufgrund der Niedrigzinsphase sind Immobilien die inzwischen beliebteste Altersvorsorge in Deutschland. Aus diesem Grund gewinnt insbesondere die vermietete Immobilie als Kapitalanlage an Bedeutung.

 

Warum jeder in Immobilien investieren kann.

Das einfache Prinzip: Man erwirbt eine Immobilie mit Hilfe von Fremdkapital und führt Zins und Tilgung des Fremdkapitals durch die Einnahme von Steuervorteilen und Mieteinnahmen zurück. Durch den Kauf einer Eigentumswohnung, die sich leicht vermieten lässt, werden Sie Immobilien Eigentümer mit Eintrag im Grundbuch. Für die Finanzierung wird ein Darlehen aufgenommen. Die Darlehenszinsen, die Erhaltungs- und Verwaltungskosten und die Abschreibungen für die Immobilie gelten dann gesamt als Werbungskosten. Diese werden dann von den Mieteinnahmen der Immobilie abgezogen. Im Ergebnis entstehen dann Verluste aus Vermietung und Verpachtung, die steuermindernd über den Steuerfreibetrag mit dem aktuellen Einkommen verrechnet werden.

So ist es möglich die eigene Kapitalanlage Immobilie bereits ab einem geringen monatlichen Betrag (ab 100,- €) zu finanzieren.

.


Wir informieren Sie gerne kostenlos und unverbindlich über Ihre individuellen Möglichkeiten.

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Ihre Telefonnummer*

Ihr Wohnort*

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen*